Am zweiten Rheinbacher Benefizlauf zugunsten des nur einen Steinwurf entfernten Kinderheims Dr. Dawo nahmen nach Angaben von Oliver Stölben vom Kinderheim etwa 250 Läuferinnen und Läufer teil.

Am zweiten Rheinbacher Benefizlauf zugunsten des nur einen Steinwurf entfernten Kinderheims Dr. Dawo nahmen nach Angaben von Oliver Stölben vom Kinderheim etwa 250 Läuferinnen und Läufer teil. Manche bereiteten sich mit Stretching und Laufen vor. Andere hüpften an den Start. Überall waren lachende Gesichter zu sehen. Gleich zu Beginn setzten sich die ambitionierten Sportler in ihrer Klasse an die Spitze. Die Leistungsorientierten konnte man auch daran erkennen, dass sie ihre Zeit mit dem Smartphone selbst stoppten. 
Hobby-Athleten, die teilweise sogar mit Walking-Stöcken antraten, trotteten gemächlich hinterher. Einige blieben in Gruppen zusammen; mehrere Firmen hatten die Läufer aus ihrer Belegschaft geschickt. Den Kinderlauf über einen Kilometer mit 50 Teilnehmern zum Auftakt fand die siebenjährige Carolin kein bisschen anstrengend. Sie trainiert regelmäßig Leichtathletik. Der achtjährige Maximilian Dietrich nahm zusammen mit Vater Martin am anschließenden 5000-Meter-Jedermannlauf teil. Er sei auch schon zehn Kilometer gelaufen, sagte er. Für die Familie seien Sport und guter Zweck gleich wichtig, sagte Martin Dietrich.Martin Körbitz, der mit der Startnummer 157 an den Fünf-Kilometer-Start ging, trainiert zwei- bis dreimal die Woche und nimmt öfter an solchen Laufveranstaltungen teil, wie er sagte. Die Strecke zwischen Stadion und Waldkapelle war mit großen weißen Pfeilen markiert. Höhepunkt war der Zehn-Kilometer-Hauptlauf. Bürgermeister Stefan Raetz gab das Startzeichen, überreichte zwischendurch den Kindern die Teilnahme-Urkunden und hängte ihnen Medaillen um. "Mama, das war meine zweite Medaille", rief ein Kind begeistert. Sportshop-Inhaber Achim Phiesel und Joe Körbs von "Laufen im Rheinland" halfen bei der Organisation gemeinsam mit Hauptsponsor Bernd Esser von einer Supermarktkette. Sabine Petrasch und Claudia Hoetgen aus einer Rheinbacher Apotheke versorgten die Sportler mit Getränken und Kraftriegeln, die zur Regeneration beitrugen. Raetz hoffte, "die Veranstaltung soll Jahr für Jahr wachsen".

Benefizlauf in Rheinbach: Sprinten für das Kinderheim | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/rheinbach/sprinten-fuer-das-kinderheim-article1662975.html#plx1209189376

Rund 250 Läufer aller Altersklassen gingen beim Benefizlauf über zehn Kilometer in Rheinbach an den Start, um das Kinderheim Dr. Dawo zu unterstützen.  FOTO: ROLAND KOHLS
 

 

Aktuelles vom Kinderheim

2. Rheinbacher Benefizlauf am 21. Juni 2015

Am zweiten Rheinbacher Benefizlauf zugunsten des nur einen Steinwurf entfernten Kinderheims Dr. Dawo nahmen nach Angaben von Oliver Stölben vom Kinderheim etwa 250 Läuferinnen und Läufer teil.

Weiterlesen ...
Spendenübergabe der GKN Walterscheid

Die Firma GKN Walterscheid bescherte dem Kinderheim Dr. Dawo im Rahmen des weltweiten GKN-Projekts "Hearts of Gold" 14 eine großzügige Spende.

Zum Artikel...

Sommerfest 2014

Am 31.08.14 fand unser Sommerfest & der 1. Rheinbacher Benefizlauf statt.

Weiterlesen ...